* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








freiheit

ist das freiheit oder doch gefangenschaft?

zu merken, dass man - wenn man sich selbst nachgibt - anderen weh tut... wenn ich das tue, was mein verlangen zu sein scheint, dann tue ich anderen weh, aber wenn ich es nicht tue, dann fühle ich mich wie eingesperrt - als ob ich einen teil meiner persönlichkeit für immer begraben müsste...

ist es denn so schwierig, jemandem treu zu sein, in "gedanken, worten und taten"?!? oder bin ich einfach nur ein hoffnungsloser fall?

so ein freiheitsdrang sperrt einen in einen käfig, aus dem man nicht entrinnen kann, solang man anständig und vernünftig ist

wem will ich treu sein? mir oder jemand anderem?

wer sperrt mich in diesen käfig? der andere? oder vielleicht doch ich?

krankhaft... 

30.12.06 16:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung