* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








dankbar

toll - das hat man davon

da übernimmt man schonmal die aufgaben eines anderen, damit der sich freut, wenn er nach hause kommt und alles schon fertig ist, und was passiert?

man kriegt einen drüber weil man die sachen stehen gelassen hat

verdammte hacke, was soll ich denn sonst machen? ein danke war natürlich wieder nich zu erwarten, nein

im gegenteil - man macht seine und die aufgaben des anderen schnell und gewissenhaft, damit man danach freizeit hat, und was is? der andere setzt sich vor die glotze, guckt was, was einen kein bisschen interessiert und will dann auch noch den laptop, obwohl er GENAU weiß, dass man da grade dransitzt...

toll - so wird hier also arbeit belohnt? und da fragt wer, warum man faul is?

immerhin bekommt man bei faulheit aufmerksamkeit...

fuckin injustice........................ 

30.12.06 16:47


freiheit

ist das freiheit oder doch gefangenschaft?

zu merken, dass man - wenn man sich selbst nachgibt - anderen weh tut... wenn ich das tue, was mein verlangen zu sein scheint, dann tue ich anderen weh, aber wenn ich es nicht tue, dann fühle ich mich wie eingesperrt - als ob ich einen teil meiner persönlichkeit für immer begraben müsste...

ist es denn so schwierig, jemandem treu zu sein, in "gedanken, worten und taten"?!? oder bin ich einfach nur ein hoffnungsloser fall?

so ein freiheitsdrang sperrt einen in einen käfig, aus dem man nicht entrinnen kann, solang man anständig und vernünftig ist

wem will ich treu sein? mir oder jemand anderem?

wer sperrt mich in diesen käfig? der andere? oder vielleicht doch ich?

krankhaft... 

30.12.06 16:41


oh mann

ich werd nochmal wahnsinnig!

und da wundert sich einer, warum ich so komisch bin

dabei scheint doch echt wieder alles wichtiger zu sein als ich!!! selbst so ne kinderkacke bekommt mehr aufmerksamkeit als ich!!! *AAAAAAAAARGH*

verdammt, verlange ich echt zu viel?!?

24.12.06 01:19


stell dir vor, du wachst morgens auf und du weißt, dass du heute sterben wirst

nicht irgendwann, nicht in ein paar jahren - HEUTE

du weißt es, es ist keine idee, die kommt und geht, es ist gewissheit

und du hast angst, bei jeder bewegung

es könnte jederzeit vorbei sein

es ist, als hätte jemand die gewissheit in dein herz gebrannt - egal wie, du wirst den heutigen tag nicht überleben - und du malst dir die grausamsten situationen aus

in gedanken verabschiedest du dich von allen, die dir lieb sind
versuchst, dinge in dir aufzunehmen, weil du sie nie wiedersehen wirst...

um dich herum lauern gefahren - du weißt es, doch keiner will es sehen

du bist mit deiner panik allein, die menschen um dich herum teilen dein wissen nicht

es wird zum fluch...

erst nachts im bett hört die panik langsam auf, dein herz schlägt das erste mal an diesem tag normal, du kannst durchatmen, die schlinge um deinen hals löst sich langsam

 

hast du es dir vorgestellt?
jetzt weißt du, wie ich mich fühle - nicht immer, aber viele tage, nicht jeden zweiten oder dritten, aber sicher so manchen

und jeder einzelne ist die hölle 

23.12.06 22:15


ich bin sooo bekloppt...

wie kann man so beharrlich etwas nicht glauben wollen?

warum sollte sich jemand verstellen, mir gefühle vorgaukeln, jeden tag, jede stunde, jede sekunde?

warum suche ich nach zeichen für etwas, was ich nich sehen will?

warum rede ich mir selbst ein, dass mich jemand gar nicht um meinetwillen lieben kann? warum suche ich andere gründe für sein verhalten?

ich bin so krank
vielleicht sollte ich mich doch mal therapieren lassen...

diese ständige panik, die dauernde angst - die macht mich wahnsinnig

und ich mache ihn sicher auch wahnsinnig damit - mache ich meine eigene beziehung kaputt? bin ich einfach nicht in der lage, mich und die person, die ich liebe, glücklich zu machen? mache ich ihn auch wahnsinnig? hört er auf, mich zu lieben, wenn ich so weitermache?

so viele fragen und keine antwort in sicht... nur weiter meine angst... 

23.12.06 22:08


hmm

keiner hört mir zu

die besucherzahlen meines blogs sind miserabel

was mach ich falsch? keiner interessiert sich für mich...

*schnüff* 

8.12.06 23:47


verrücktes Hobby

ich habe ein verrücktes hobby

manchmal, wenn ich nachts im bett liege (ich liege immer sehr lange wach), dann schließe ich die augen und versuche mir vorzustellen, wie jemand bewaffnet in mein zimmer kommt - meist mit einem messer
die person kommt näher, das messer erhoben, und will mich erstechen - dann mache ich die augen auf

das geniale ist der moment, in dem die augen halb geöffnet sind - in dem moment formen sich noch unklare konturen, die wirklich ALLES sein könnten

dieser nervenkitzel, das gefühl "diesmal könnte dort ja wirklich jemand sein" - WOW

manchmal stelle ich mir auch augen von monstern vor, aber das ist mir meist zu abgedreht - ich meine, wie wahrscheinlich ist die existenz von Shrek und co?

da ist mir ein messerwirbelnder mann doch lieber... also, ihr wisst schon, wie ich das meine...

bin ich ein freak??? 

7.12.06 11:13


Träume

oh mann - manche leute träumen echt sehr intensiv

ich gehöre dazu

ich habe vorletze nacht geträumt, dass jemand neben mir im bett liegt, ein fremder mann, den ich nicht kenne, den ich am liebsten rausschmeißen würde, was ich aber (warum auch immer) nicht darf
ich wache gegen halb 3 morgens auf, allerdings scheint mein gehirn noch nicht ganz wach gewesen zu sein, denn ich habe noch immer das gefühl, dass dieser mann da liegt - das gefühl ist so intensiv, dass ich sogar noch eine hand unter der bettdecke hervorgucken sehe - oder dies zumindest meine...
das ganze ist so unangenehm, dass ich nicht wieder in mein bett zurückwill - ich streune durch mein zimmer, verziehe mich ins bad, komme wieder in mein zimmer, will aber nicht in mein bett zurück - will nicht zurück zu dieser fremden person
nach einer weile werde ich müde, auch die hand sehe ich nicht mehr - daher kauer ich mich auf die äußerste kante meines bettes und schlafe so ein
dass das alles kein traum ist merke ich morgens - ich liege noch immer (fast ohne decke) auf der kante meines bettes

wie viel angst muss ein mensch versteckt in sich tragen, um so einen mist zu träumen? 

7.12.06 11:08


immer geht alles schief...

egal, was ich tue - es is falsch und hat dumme folgen...

heute war wieder so ein beispiel-tag
ein tag, an dem so viel schief geht, dass man durchdrehen möchte

und dass, obwohl ich eh schon so wenig schlaf hatte

naja, egal, jetzt bin ich erstmal zuhause - versuche, mich zu entspannen...
hoffentlich hilft's!

wo ist die ruhe geblieben? die ruhe vor dem sturm gibt es bei mir nicht mehr - ich spüre direkt das wasser auf meine haut peitschen - unbarmherzig und kalt, viel zu fest

unter dem getöse des sturms höre ich meine eigenen schreie nicht mehr... 

1.12.06 19:31


einsam

so viele menschen um mich herum

und ich fühle mich einsam

dabei müsste ich das gar nicht
ich bin mir sicher - wenn ich freunde wollte, würde ich sie kriegen
aber meine ansprüche sind zu hoch
wahrscheinlich so hoch, dass ich merke, dass ich sie selbst nicht erfülle
aber kann ich denn aus meiner haut raus?

nein

so sitze ich also hier und denke, dass es scheiße von mir ist, andere dafür zu verurteilen, dass sie genau so sind wie ich... ich bin soooo dämlich!!!

dabei kann ich mich eigentlich glücklich schätzen, so viele nette leute um mich herum zu haben...
dennoch - das gefühl der einsamkeit bleibt - weil ich es genau weiß

selbst wenn sie mich verstehen wollen, sie werden es nicht tun...

und ich bin schuld...
nein, er ist schuld
schuld daran, dass ich mich nicht mehr öffnen kann

schuldig...

und doch absolut unschuldig

was hab ich getan?
die einsamkeit macht mich wahnsinnig

1.12.06 14:38


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung